del.icio.usMister WongLinkaARENAgoogle.comTechnoratiYahooMyWebYiggItlive.comdigg.com










Mit Winamp anhören Mit Media Player anhören Mit iTunes anhören Mit RealPlayer anhören Mit Phonostar anhören

Historische Veränderungen bei der Feuerwehr

Wenn Sie in den 1960er Jahren ein städtischer Feuerwehrmann waren, bestand Ihr Job in der Regel darin, sich um die Feuerwehrfahrzeuge, die Station oder das Löschen von Bränden zu kümmern. Heutzutage gab es hunderte Veränderungen in diesem Bereich. Führende Experten weisen darauf hin, dass nicht nur Männer, sondern auch Frauen gute Arbeitsleistungen anzeigen. In diesem Artikel erfahren Sie über eine neue Welt moderner Feuerwehr.

Für viele Frauen gibt es heutzutage vielfältige Aktivitäten, auf denen sie Lust haben. Am Wochenende sucht etwa 37 Prozent der Befragten sichere online Casinos, um von dem Alltag abgrenzen. Nur 10 Prozent ziehen vor, als Freiwillige an dem Vorbereitungskurs für die Feuerwehr teilzunehmen. Diese Ergebnisse scheinen überraschend & üben auf die Menschen älterer Generationen einen großen Einfluss aus.

Die Frauen erobern allmählich die Welt der Feuerwehr

Vor mehreren Jahren gehören zur Schutzausrüstung nur ein Canvas- oder Gummimantel, oberschenkellange Stiefel oder ein schwerer Lederhelm ohne Augenschutz. Sie hatten wahrscheinlich nichts, um Ihren Körper bzw. Ihre Gesundheit vor negativen Folgen zu schützen:

  • Lungen vor dem Rauch & der Hitze eines Feuers zu schützen;

  • Husten & Ersticken an giftigen Dämpfen;

Die allgemeine Sorge um die Gesundheit und Fitness der Feuerwehrleute war minimal. Wenn jemand im Dienst war, war es in der Regel mehr aus Langeweile oder einem persönlichen Wunsch heraus, stärker zu sein. Aus diesem Grund gab es damals nur wenige Frauen in diesem Beruf.

In den 2000er Jahren hatte sich fast alles geändert. Feuerwehrleute in den meisten Feuerwehren nehmen an öffentlichen Schulungen, Brandschutzinspektionen bzw. anderen Formen der Öffentlichkeitsarbeit teil. Fast alle Feuerwehren bieten notfallmedizinische Hilfe auf Basis der Grundversorgung an, viele davon bieten eine umfassende Sanitätsversorgung und Krankentransport. Dank diesen Veränderungen nimmt jedes Jahr die Anzahl der Frauen zu.

Welche Fähigkeiten soll eine Frau haben, um ein Teil der Feuerwehrmannschaft zu werden?

Frauen, die die Feuerwehr in Betracht ziehen, können entmutigt werden, wenn alle Feuerwehrleute, die sie kennen oder sehen, Männer sind. Es mag den Anschein haben, dass auch wenn die Tür für Frauen nicht offiziell geschlossen ist, keine Frau jemals so gut sein könnte wie ein Feuerwehrmann, um wirklich gut in diesem Job zu sein. Wenn Sie erwägen, ein Feuerwehrmann zu werden, seien Sie sich bewusst, dass es viele Möglichkeiten gibt, ein guter Feuerwehrmann zu sein und sie verlangen nicht unbedingt, dass Sie männlich oder genau wie ein Mann sind. Folgende Eigenschaften soll man haben:

  • Ehrlich und zuverlässig sein;

  • Lernt schnell: man kann sich erinnern und anwenden, was man gelernt hat, wenn der Druck hoch ist;

  • Körperlich fit: ist einem gesunden Lebensstil und der Erhaltung der Fitness verpflichtet;

  • Funktioniert gut als Teil eines Teams;

  • Pflegt und respektiert Mitarbeiter und Mitglieder der Gemeinschaft;

  • Kommuniziert und hört gut zu;

  • Ist ihrer Arbeit gewidmet;

  • Ist emotional stabil und geht angemessen mit Stress um;

  • ist aufgeschlossen und flexibel, bereit, neue Dinge auszuprobieren und auf neue Ideen zu hören.

Jeder Feuerwehrmann bringt individuelle Stärken in das Team ein und es ist diese Vielfalt an Stärken, die dem Team mehrere Möglichkeiten gibt und individuelle Schwächen ausgleicht. Schließlich kann man zugeben, dass Frauen manchmal viel stärker und stabiler sein können als Feuermänner. Falls Sie an diesen Beruf interessiert sind, wünschen wir Ihnen viel Erfolg. Folgen Sie unseren Tipps, um die höchsten Gipfel zu besteigen.

 

Durch den Besuch unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren.